Studienreisen: Urlaub mit Anspruch

Sie galt lange als klassische Urlaubsform für Best Ager mit akademischem Hintergrund. Doch das Image hat sich gewandelt: Die moderne Studienreise spricht ganz unterschiedliche Zielgruppen an, weiß Andrea Denzler vom ARCD Reisebüro.

Frau Denzler, worin liegt eigentlich der Unterschied zwischen einer "normalen" Gruppenreise und einer Studienreise?

Bei einer Studienreise tauchen die Teilnehmer intensiver in die Geschichte und Kultur eines Landes ein. Maßgeblich dafür sind besonders gut qualifizierte Reiseleiter, die sich als Kenner und Insider durch eine hohe fachliche Kompetenz und eine große Begeisterung für "ihr" Land auszeichnen. Ein hoher Stellenwert kommt bei der modernen Studienreise auch authentischen Erlebnissen im Urlaubsland zu. Dazu gehören Kontakte mit Einheimischen, landestypische Speisen und Übernachtungen an außergewöhnlichen Orten, z. B. beim Winzer oder in einem Safari Camp. Kurz: Der Gast soll das Land mit all seinen Facetten erleben können, die Menschen und ihre Bräuche verstehen.

Können Sie unseren Lesern einige Beispiele für Studienreisen nennen, die neue Zielgruppen ansprechen?

Sehr gerne! Studiosus bietet z. B. spezielle Studienreisen für Familien an, bei denen das Programm auf kleine Weltentdecker ausgerichtet ist. Am Golf von Neapel können die Kinder etwa neben der Erkundung des Vesuvs und Pompejis Eis und Nudeln selbst herstellen und verkosten. Ein weiterer Trend sind Studienreisen für Berufstätige, die eine Kombination aus Kultur und Erholung suchen. Sie übernachten z. B. auf Sri Lanka in Unterkünften mit besonderem Flair, erleben die Highlights der Insel, nehmen an einer Tempelzeremonie teil und haben bei alldem Zeit zur Entspannung an Strand und Pool. Es gibt außerdem maßgeschneiderte Angebote für abenteuerlustige Alleinreisende und junge Leute zwischen 20 und 35 Jahren, etwa Rafting-Touren auf den Plitwitzer Flüssen während einer Kroatien-Reise oder auf den Gebirgsflüssen Südtirols. Kulturbegeisterte erwarten Konzert-, Opern- und Festspielreisen, die in ein ansprechendes Programm eingebettet sind.

Welche Ziele sind bei Studienreisenden zurzeit besonders beliebt?

Besonders gefragt sind ganz allgemein Städtereisen, z. B. nach Rom. Bei den Ländern liegen nach unserer Erfahrung der Iran, Südafrika, Kuba, Äthiopien und auch die USA im Trend. Angesichts des enormen Angebots im Segment der Studienreisen sollte man sich vor der Buchung in einem Reisebüro beraten lassen, um auch wirklich das Richtige für den persönlichen Geschmack zu finden. Natürlich stehen auch ich und meine Kollegen vom ARCD Reisebüro Ihnen gern mit unserem Fachwissen zur Seite.