Osterei-Museum Sonnenbühl: Alles aus einem Guss

Im Osterei-Museum Sonnenbühl sind noch bis zum 10. Juni 2019 historische Gussformen für die Osterbäckerei zu bewundern. Foto: Gemeinde Sonnenbühl

Leckere Schoko- und rote Zuckerhasen, Lämmer aus Biskuitteig: Das Osterei-Museum in Sonnenbühl auf der Schwäbischen Alb präsentiert sich 2019 süß und mit besonderen historischen Exponaten.

Gussformen aus dem 19. und 20. Jahrhundert haben ihren Weg in die Sonderausstellung „Süßes zum Osterfest – Schoko, Zucker und Biskuit in Form gebracht“ im Osterei-Museum gefunden. Noch bis zum 10. Juni schmücken sie die zahlreichen Vitrinen und geben einen Einblick, wie die beliebten Osterhasen und Lämmer aus Schokolade und Zucker einst von Hand hergestellt wurden. Die Ausstellungsstücke stellt das Ehepaar Jürgen und Hannelore Pintscher aus Esslingen zur Verfügung. Rund 80 Motivformen aus ihrer Sammlung sind zu sehen, die älteste wird auf 1880 datiert, die jüngste ist von 1940. Das Ehepaar, das seit 30 Jahren seinen Bestand ständig vergrößert, ist besonders begeistert von der filigranen Ausarbeitung und den Details bei vielen Formen. Sogar feinste Härchen lassen sich auf den Hasen erkennen.

Passend zu den Sonderausstellungsstücken werden auch Ei-Exponate mit Hasen- und Lämmermotiven zu sehen sein. Das Museum, das 2018 sein 25-jähriges Jubiläum feierte, bietet außerdem eine Menge Informationen zum Osterbrauch und der Bedeutung des Ostereis. In der Dauerausstellung sind weitere rund 1.000 liebevoll gestaltete Ei-Kunstwerke zu sehen. Noch bis zum 22. April 2019 findet außerdem ein kunsthandwerklicher Ostermarkt im Osterei-Museum Sonnenbühl statt.

Reise-Service in Perfektion

Das Team des ARCD-Reisebüros freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme (Mo-Fr: 8:00 bis 19:00 Uhr, an Samstagen von 9:30 bis 12:30 Uhr und nach Vereinbarung)

0 98 41 / 4 09 150

Fax: 0 98 41 / 4 09 159
E-Mail: info@arcd-reisen.de