Reisetrend 2019: Im Sommer geht es ans Mittelmeer

Viele Deutsche buchen in den ersten Wochen des Jahres ihren Sommerurlaub. Ein besonders beliebtes Ziel ist das Mittelmeer. Foto: Simone Eber

Die Deutschen zeigen sich auch 2019 reiselustig. Besonders gefragt für den Sommerurlaub sind die klassischen Ziele rund ums Mittelmeer. Das geht aus einer Auswertung erster Buchungsdaten durch die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) hervor.

Für zuverlässige Trendaussagen über den Reisesommer 2019 ist es derzeit noch zu früh, doch erste Tendenzen für die beliebtesten Sommerziele sind bereits aus den bisher vorliegenden Buchungsdaten ablesbar, die von der GfK ausgewertet wurden. Die Türkei hat demnach die Besucherflaute von 2016 und 2017 definitiv überwunden und knüpft an den Aufschwung des vergangenen Jahres  an. Insbesondere Familien überzeugen das gute Preis-Leistungsverhältnis und die vielen Flugverbindungen. Ägypten, Tunesien und Marokko sind laut GfK ebenfalls gut gebucht – ein Indikator dafür, dass sich die Menschen in den nordafrikanischen Ländern wieder zunehmend  sicher fühlen.

Die meisten deutschen Urlauber verbringen ihre Sommerferien in den klassischen Zielen rund um das Mittelmeer. Diese Reiseländer vereinen rund 70 Prozent der bislang gebuchten Sommerumsätze auf sich, so die Daten von GfK Travel Insights. Spanien, Griechenland und die Türkei sind bislang die im stationären Reisebüro und online am meisten nachgefragten Ziele für den Sommer 2019.

Für die USA zeichnet sich den bisherigen Buchungen zufolge eine verstärkte Nachfrage ab. Nach zwei Jahren mit Besucherrückgängen legen sie in der Gunst der deutschen Urlauber wieder zu und behaupten sich als ihr mit Abstand liebstes Fernreiseziel. Urlaub auf dem Wasser ist auch 2019 sehr angesagt: Kreuzfahrten – ob auf hoher See oder auf Flüssen – weisen ein überdurchschnittliches Wachstum auf.

Der Deutsche Reiseverband (DRV) geht daher von einer anhaltend guten Urlaubsnachfrage für das Gesamtjahr 2019 aus: „Die Reiselust der Deutschen ist ungebrochen – und der Wunsch, dem Wintergrau zu entfliehen, ist verständlicherweise gerade jetzt besonders ausgeprägt“, so Norbert Fiebig, Präsident des DRV. „Die Frühbuchersaison ist jetzt in vollem Gange. Pünktlich zur weltweit größten Reisemesse ITB Berlin im März werden wir verlässliche Zahlen vorlegen können“, kündigt er an.

Reise-Service in Perfektion

Das Team des ARCD-Reisebüros freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme (Mo-Fr: 8:00 bis 19:00 Uhr, an Samstagen von 9:30 bis 12:30 Uhr und nach Vereinbarung)

0 98 41 / 4 09 150

Fax: 0 98 41 / 4 09 159
E-Mail: info@arcd-reisen.de